Zusammenhalt für die neue Kirche in Budakeszi

Unserer Kleinstadt Budakeszi, war vor dem II. Weltkrieg überwiegend deutschsprachig und katholisch. Nach der Vertreibung der Ungarndeutschen wurden Leute aus dem ganzen Land hierher umgesiedelt, um die Industrieprojekte der Hauptstadt mit Arbeitskraft zu versorgen. In dem letzten Jahrzehnten zogen viele Familien aus der Hauptstadt raus. Mehr, als 50 Jahre gehörte unser Gebiet zur Kirchengemeinde Budahegyvidék (Buda-Bergviertel) als Predigtstation. Anfangs monatlich einmal, später zweimal wurde Gottesdienst gehalten in den Räumlichkeiten der reformierte Kirche in Budakeszi. Seit 2007 ist eine Pfarrstelle systematisiert, um hier und in der Umgebung der Stadt das Kirchenleben zu fördern. In 2008 hat die Landeskirche ein Hausteil gekauft, und mit der Hilfe des Budaer Dekanats und GAW als Gemeindesaal umgebaut. Dort hatten wir 50 Plätze. Seitdem konnten wir jeden Sonntag Gottesdienste (am 2. Sonntag des Monats vormittags Familiengottesdienst, und abends Gottesdienst) halten. Daneben Bibelstunden für verschiedene Gruppen, Mutter-Kind-Kreis, Jugendgruppe, Erwachsenenkatechese verbreiteten unsere gemeinsame Möglichkeiten. Immer etwas mehr Konfirmanden werden selbst Gemeindemitglieder.
Inzwischen wurde die Gemeinde offiziell selbstständig und das Gemeindehaus zu klein. Wir sind sehr dankbar, dass mit der Hilfe der Landeskirche und des Staates, mit der Opferbereitschaft der Gemeindemitglieder, und auch mehrere andere Leute zwischen 22.11.2019 und 22.11.2020 eine neue Kirchengebäude aufgebaut wurde. In unserer Landeskirche, aber auch in Ungarn ist es eigenartig, dass die Kirche das Gedächtnis der christlichen Märtyrern bewahrt. Deren Namen kann man auf den Säulen der Gebäude sehen. Die Märtyrer repräsentieren 65 Länder und mehr als 30 Kirchen. Es kommt auch eine Publikation darüber, die ist zZ. in Vorbereitung. Die Kirchweihe ist Corona-bedingt auf Pfingstmontag 2021. geplant. Zur Zeit können wir – höchstens – leider nur die Gottesdienste in life halten, aber die andere Programme gehen doch online weiter.
Manche Einrichtungen sind auch noch vor der Gemeinde. Im Mai 2017 haben wir eine Gelegenheit gehabt, um eine kleine Orgel (2 Manuale, 11 Register) aus dem Kaiserdom zu Speyer zu erwerben. Eine begeisterte Gruppe aus der Gemeinde hat das Instrument eigenhändig abgebaut. Zwischen 16.03.2021 und 15.05.2021 kann es wieder in echten Form und Funktion durch dem Orgelbauwerkstatt Paulus aufgebaut werden.
Die Umgebung der Kirche ist jetzt noch ganz öde, wie es nach der Bauarbeit natürlich ist. Die Gemeinde hat auch mit ein Projekt für Kirchengarten angefangen. Es gibt noch kleinere Bedürfnisse, wie die Ausstattung des Büros und der Küche.
Wir sind sehr dankbar, wenn kirchliche oder andere Gemeinschaften oder Privatpersonen unsere Projekte unterstützen können. 

Die aus 4 Ortschaften bestehende Kirchengemeinde zählt 350 Mitglieder, die hält Religionsunterricht in 5 Schulen.
Für die Realisierung der Pläne brauchen wir Unterstützung!

Wir bitten um die Unterstützung des Kirchenbaus nach Möglichkeit!

• Gebet
• Überweisung auf das Konto der Stiftung 

Informationen herunterladen (115 letöltés)

Budakeszi Evangélikus Templomért Alapítvány
Bank: OTP BANK Budakeszi
Kontonummer: 11742348-21454033
Steuernummer: 18912470-1-13
IBAN: HU45117423482145403300000000
SWIFT OTPVHUHB

Für die Unterstützung bedanken sich bei Ihnen die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde, sowie die Stiftung für das Kirchenbau in Budakeszi.

EIN’ FESTE BURG IST UNSER GOTT!

Unser Himmlischer Vater!

Du hast und bisher mit deiner treuen Liebe geführt. Wir bauen das Leben deiner Gemeinde auf dein Versprechen: Du hast gesagt: „Denn siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr’s denn nicht?”
Dankend erfahren wir Tag zu Tag, dass du wirklich zwischen uns tätig bist. Baue weiter die Gemeinschaft in Dir!
Wir legen die Schicksal unseres Kirchengebäude in deine Hände, weil wir wissen: „Wenn der Herr nicht das Haus baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen.”
Wir bitten Dich, gib dein Segen auf unsere Pläne, und deren Verwirklichung, um das anfertigende Haus den Bau der Gemeinschaft in Christo und deine Ehre diene!

Amen